Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Welche Motive stehen hinter der Wahl einer evangelischen Schule?

Nach den Untersuchungen (s. unten) an den Schulen der Evangelischen Schulstiftung Mecklenburg-Vorpommern-Nordelbien, der Schulstiftung Stuttgart und an Schulen in Sachsen und Bayern ist 2014 ein Vergleich der Ergebnisse aus Sachsen, Bayern und Stuttgart erschienen. Sie ist auf unserem Schulportal veröffentlicht: Christoph Gramzow: Motive von Eltern, ihre Kinder an einer evangelischen Schule lernen zu lassen. Vergleich von Untersuchungsergebnissen aus Sachsen, Bayern und Stuttgart. 2014. Zur Studie.

Die Evangelische Schulstiftung Stuttgart hat die von Helmut Hanisch und Christoph Gramzow in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen durchgeführte Befragung zu den Motiven von Eltern für die Wahl einer evangelischen Schule auch an ihren Schulen durchführen lassen. Die wichtigsten Ergebnisse aus Stuttgart finden Sie im Info-Brief der Schulstiftung. Auch in Stuttgart zeigt sich, dass die pädagogischen Motive bei der Schulwahl dominieren.

Die Ergebnisse der Befragung an den Schulen der Evangelische Schulstiftung Mecklenburg-Vorpommern-Nordelbien wurden von Helmut Hanisch und Christoph Gramzow in einer Studie zusammengefasst. Sie belegt unter anderem, dass evangelische Schulen in Mecklenburg-Vorpommern von evangelischen wie konfessionslosen Eltern fast in gleichem Umfang gewählt werden und es vor allem pädagogische Motive sind, die diese Wahl bestimmen. Weiter zu der Studie.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Der Bestand an evangelischen Schulen hat in den letzten Jahren weiter zugenommen, die Nachfrage nach evangelischen Schulen ist hoch.

Dementsprechend ist auch das Interesse an der Qualifizierung von Schulleitung, Lehrkräften und Erzieher/innen gestiegen, und es hat sich eine vielfältige Fortbildungslandschaft für Mitarbeitende an evangelischen Schulen entwickelt, die sich zunehmend ausdifferenziert.

Um Interessierten einen raschen Überblick und Zugang zu ermöglichen, sind an dieser Stelle Hinweise auf Anbieter und Angebote für Mitarbeitende an evangelischen Schulen aus dem kirchlich-diakonischen Raum eingestellt. Akutelle Tagungs- und Fortbildungsangebote finden Sie auch auf unserem Veranstaltungskalender.

Weiter zur Übersicht.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

 Ich kann statt Du sollst – unter diesem Motto überzeugte die Evangelische Schule Berlin Zentrum die Jury des Barbara-Schadeberg-Wettbewerbs 2010.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Inklusive Bildung ist zu einem wichtigen Anliegen in der Schul- und Bildungsdiskussion geworden. Auch im evangelischen Schulwesen werden Formen und Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert und inklusive Schulmodelle entwickelt und weitergeführt. Auf unserer Website soll diese Schwerpunktsetzung künftig sichtbar werden. In einem ersten Schritt finden Sie entsprechende Links zu Informationen rund um das Thema "Inklusion". Weiterhin geplant ist unter anderem die schrittweise Erstellung einer Liste mit inklusiven Schulen in evangelischer Trägerschaft.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Wenn es um die Erwartungen an Lehrerinnen und Lehrer an einer evangelischen Schule geht, stehen die religiöse Orientierung und Werthaltung meist ganz oben auf der Liste. Sie gelten als wichtige Garanten für die Entwicklung eines evangelischen Schulprofils. Doch der Zusammenhang von religiös-weltanschaulicher Orientierung und Wertebindung mit dem pädagogischen Denken und Handeln von Lehrkräften ist kaum erforscht. Ein Symposium mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Wissenschaften und verschiedenen Ländern hat sich im März 2010 mit diesem Thema befasst. Der gegenwärtige Forschungsstand wurde gesichtet, methodische Fragen erörtert und weiterführende Forschungsperspektiven entwickelt. Veranstalter waren die Lehrstühle für Allgemeine Erziehungswissenschaft (Prof. Dr. Annette Scheunpflug) und Religionspädagogik (Prof. Dr. Manfred Pirner) der FAU Erlangen-Nürnberg in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Arbeitsstelle Evangelische Schule (Dr. Uta Hallwirth). Die Beiträge des Symposiums sind jetzt in der Online-Zeitschrift Theo-Web nachzulesen unter http://www.theo-web.de/zeitschrift/ausgabe-2010-01/.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter