Welche Motive stehen hinter der Wahl einer evangelischen Schule?

Nach den Untersuchungen (s. unten) an den Schulen der Evangelischen Schulstiftung Mecklenburg-Vorpommern-Nordelbien, der Schulstiftung Stuttgart und an Schulen in Sachsen und Bayern ist 2014 ein Vergleich der Ergebnisse aus Sachsen, Bayern und Stuttgart erschienen. Sie ist auf unserem Schulportal veröffentlicht: Christoph Gramzow: Motive von Eltern, ihre Kinder an einer evangelischen Schule lernen zu lassen. Vergleich von Untersuchungsergebnissen aus Sachsen, Bayern und Stuttgart. 2014. Zur Studie.

Die Evangelische Schulstiftung Stuttgart hat die von Helmut Hanisch und Christoph Gramzow in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen durchgeführte Befragung zu den Motiven von Eltern für die Wahl einer evangelischen Schule auch an ihren Schulen durchführen lassen. Die wichtigsten Ergebnisse aus Stuttgart finden Sie im Info-Brief der Schulstiftung. Auch in Stuttgart zeigt sich, dass die pädagogischen Motive bei der Schulwahl dominieren.

Die Ergebnisse der Befragung an den Schulen der Evangelische Schulstiftung Mecklenburg-Vorpommern-Nordelbien wurden von Helmut Hanisch und Christoph Gramzow in einer Studie zusammengefasst. Sie belegt unter anderem, dass evangelische Schulen in Mecklenburg-Vorpommern von evangelischen wie konfessionslosen Eltern fast in gleichem Umfang gewählt werden und es vor allem pädagogische Motive sind, die diese Wahl bestimmen. Weiter zu der Studie.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter