Es war ein sonniger und heißer Tag, als in der St. Elisabeth-Kirche in Berlin am 09. Juni der Schulpreis 2010 vergeben wurde. Erstmals konnten auch Schulen in evangelischer Trägerschaft Preise mit nach Hause nehmen.

Die Waldhofschule Templin wurde ausgezeichnet, weil sie echte Integration vorlebt, bei der Behinderte und Regelschüler gemeinsam lernen, und das "mit herausragenden Leistungen", wie es in der Broschüre zum Schulpreis heißt. Das Evangelische Firstwald-Gymnasium Mössingen erhielt den Akademiepreis für seinen überzeugenden Schulentwicklungsprozess. "Der Weg des Firstwald-Gymnasiums ist zukunftsweisend für Schulentwicklung: für einen inneren und äußeren Umbau, der sich ergibt, wenn die Lernwege der Kinder und Jugendlichen vom Beginn der Schule bis zu ihren Abschlüssen auf die bestmögliche Förderung jedes einzelnen ausgerichtet werden." (Broschüre Schulpreis).

Der Hauptpreis wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel an die Sophie-Scholl-Schule Bad Hindelang-Oberjoch verliehen, eine Schule für chronisch kranke Kinder. Nur wenige Wochen haben Lehrerinnen und Lehrer hier Zeit, ihre Schüler/innen jeweils kennenzulernen, sie in den vielfältigsten Bereichen zu unterstützen und zu fördern und sie schließlich auch wieder auf die Rückkehr in ihre Heimatschule vorzubereiten. Eine besondere pädagogische Herausforderung, die die Schule in vorbildhafter Weise meistert. Weiterlesen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter